WordPress Installation kopieren - z.B. von lokaler Installation ins Netz stellen

DruckversionPDF version

Ihre lokal installierte WordPress Webseite besteht aus

1. Datenbank Inhalten - erreichbar über den Internet-Browser/localhost/PHPMyAdmin
2. Dateisystem im Serverpfad - xampp/htdocs/Ordner

1. Sie exportieren die Datenbank mit Hilfe von PHPMyAdmin - Sie erhalten eine Datei datenbankname.sql
2. Sie kopieren den gesamten Ordner unter xampp/htdocs/

Ihre Wordpress-Webseite kann mit diesen beiden Dateien wiederhergestellt werden

1. Die jeweilige Domainadresse ist in der Datenbank zusammen mit den jeweiligen Inhalten abgespeichert. Sie müssen also
1.1. datenbankname.sql mit einem Code-Editor (z.B. notepad++) öffnen
1.2. mit "Suchen" und "Ersetzen" die Domainadresse ändern (z.B. http://localhost/Ordner in http://www.meineseite.de)

Achtung: Sie müssen auch absolute Server-Pfade ersetzen.

In der Tabelle wp_options sind mit s: zusätzlich die Stringlängen der Pfade und Domains gespeichert, unterschiedliche Längen müssen Sie eigentlich ebenfalls abändern also z.B. s:18 in s:22 sonst wird Ihr Wordpress Theme auf die Standard Einstellung zurückgesetzt, zumeist ist es jedoch einfacher, in der Kopie unter "Anpassen" die Theme-Einstellungen wiederherzustellen, und das primary Menü erneut einzustellen.

Anschließend
importieren Sie datenbankname.sql mit Hilfe von PHPMyAdmin (beim Hoster über das Kundenmenü erreichbar) in die neue Datenbank

2. In der wp-config.php müssen Sie mit einem Code-Editor (z.B. notepad++) Datenbank-Name, Datenbank-User, Datenbank-Host und Datenbank-Passwort entsprechend den Angaben Ihres Hosters/Providers abändern (ab Zeile 18).

3. Sie kopieren bzw. laden mit einem ftp-tool den Dateiordner auf den neuen Webspace.

Sie können Ihre Wordpress Webseite jetzt mit der neuen Domain (www.meineseite.de) aufrufen.
 

rhein-main-experten.de wird überprüft von der Initiative-S